Film-Exerzitien im Alltag


Exerzitien wollen in der Tradition des hl. Ignatius von Loyola konkrete Hilfestellung sein, um ganz bewusst Meditation und Gebet mit dem eigenen Alltagsleben zu verbinden. Sie sind ein Weg, Kraft zu schöpfen und neuen Geschmack am Leben mit Gott zu finden. Sie erfordern keine Vorkenntnisse sondern etwas Neugier und die Bereitschaft, sich für Gott und sich selbst Zeit zu nehmen. Film-Exerzitien verbinden die klassischen Exerzitien im Alltag mit den bewegten Bildern von Spielfilmen.

Elemente sind:

- eine tägliche ½ Stunde Zeit des persönlichen Gebetes mit Impulsen zu Hause

- eine Rückbesinnung auf den Tag

- vier Gruppentreffen aller Teilnehmenden mit gemeinsame Sehen eines Filmes und Austausch

- Einzelgespräche mit einem Begleiter als freiwillige Möglichkeit. Diese zunächst ungewohnte Form der geistlichen
  Begleitung erweist sich für viele Menschen als eine sehr fruchtbare Erfahrung: Hier können die persönlichen 
  Erfahrungen der Gebetszeiten, Enttäuschungen und Hoffnungen zur Sprache gebracht werden.


in Vorbereitung